Outsourcing & Dienstleisterstruktur

Herausforderungen

  • Eine Vielzahl von individuellen Dienstleisterverträgen, unterschiedliche Nutzungsarten, Standortgrößen, Eigentümerstrukturen und individuelle bzw. lokale Anforderungen
  • Intransparente Strukturen hinsichtlich Qualität, Outsourcing & Service Level, Standortspezifika (gesetzl. Restriktionen, Anlagen, Kosten, Anbieter)
  • Lokale FM-Verantwortung

Projektvorgehen

  • Durchführung Portfolioanalyse bezüglich Standorten, Outsourcing-Level mit gebundenen internen Ressourcen, DL-Strukturen, aktuellen Kosten
  • Bildung von Clustern: Geographisch (Standorte, Regionen, Länder), Leistungen (Tätigkeiten, Qualitäten), Potenziale (Kosten, Bündelung, Handlungsbedarfe)
  • Ableitung FM-Strategie: Clusterspezifische Outsourcing-Linien und Leistungen, Bündelung von Services, Steuerungsmodell, Vergabestrategie
  • Vorbereitung Vergabe: Vertiefende Kostenaufnahme für zu vergebende Standorte, Festlegungen Preisstrategie (z.B.: GMP-Model)

Ergebnisse

  • Optimierung interner Organisation & Prozesse
  • Effizientes DL-Controlling
  • Transparenz über Standorte, Prozesse und Kosten
  • Sicherstellung bedarfsgerechter Qualitätslevels für den Nutzer
  • Sicherstellung globaler Mindeststandards zur Risikovermeidung
  • Kostensenkung