Hausmeister- & Handwerkerstrukturen

Herausforderungen

  • Im Zuge von Optimierungsprojekten wird vielfach das Outsourcing weiter vorangetrieben. Vielfach werden Leistungen wie Kleinreparaturen und Wohnungsmodernisierungen an spezialisierte Dienstleister ausgelagert
  • Daraus ergeben sich für die Unternehmen neue Schnittstellen, Rollenbilder, Verantwortungen und Ressourcenanpassungen. Dies gilt es zielführend auszuarbeiten und umzusetzen sowie Themen wie Qualitätsmanagement weiter zu entwickeln

Projektvorgehen

  • Analyse Auswirkungen des Outsourcing-Prozesses, z.B.:
    • Überprüfung Service Level Agreements (SLAs)
    • Analyse Auswirkungen auf Qualitätsmanagement sowie auf Tätigkeitsbereiche, Verantwortungen, Kapazitäten Objektbetreuer
  • Festlegung zukünftiger Hausmeisterleistungen
    • Durch den Wegfall der internen Leistungen: Definition der Ressourcenfreisetzung
    • Gleichzeitig Definition neuer Aufgabenfelder, wie verstärkte Mieterbetreuung, Controlling, Qualitätssicherung der externen Leistungen.
    • Finalisierung neuer Rollenbilder und Leistungsfelder
  • Ermittlung der Notwendigkeit und ggf. Gestaltungstiefe von Aus- und Weiterbildungsprogrammen von technischen Objektbetreuern und Hausmeistern
  • Effizienzsteigerungen und Optimierung des Reportings der Qualitätsmanager und Hausmeister durch die Nutzung mobiler Endgeräte im Außeneinsatz
  • Langfristige Optimierung der internen Hausmeisterorganisation und Ausblick auf zukünftige Kapazitäten-Auslastung und Ressourcenschonung
  • Erarbeitung eines Ressourcenplanungstools
  • Darstellung der Ergebnisse in einer Vorstandspräsentation

Ergebnisse

  • Zielstruktur, Maßnahmenpakete definiert
  • Rollen, Aufgaben, Ressourcen, Schulungsplanung und Qualitätsmanagement angepasst