Manager-Auswahl

Herausforderungen

  • Hohe Steuerungskomplexität bei institutionellen Investoren im Hinblick auf das indirekt gehaltene Real-Estate-Portfolio und kontinuierlich hohem Investitionsbedarf
  • Verschiedene externe Manager in unterschiedlichen Vehikel-Konstrukten
  • Target-Return von 4% bis 5% wird nicht erreicht, hoher Steuerungsaufwand und Fees an externe Manager

Projektvorgehen

  • Bei Neuverträgen: ex ante Manager-Bewertung anhand gg. INREV erweitertem Kriterienkatalog, bspw. Organisation, Risikomanagement, Vergütungsstrukturen, Expertise oder Glaubwürdigkeit am Markt
  • Bei Altverträgen: ex post Manager-Beurteilung anhand Audits und laufend gemachter Erfahrungen mit dem Ziel der Einflussnahme und dem Aufbau von Verhandlungsmacht
  • Erarbeitung der Feinkonzeption von Prozessen/Schnittstellen, Kontrollmechanismen, Reporting- und Risikomanagement-Anforderungen
  • Erstellung einer Roadmap für die Migration: Maßnahmenplan zur Qualitäts- und Datensicherung bis zum Go-Live neuer Manager sowie professioneller Manager-Auswahlprozess über Marktsondierung, RfI und Beauty Contest

Ergebnisse

  • Homogenes, konsolidiertes Reporting
  • Effiziente Steuerung des Immobilienportfolios
  • Transparenz über Manager-Strukturen und Outsourcing-Partner