Kostensenkungsprogramme

Herausforderungen

Bestandshalter müssen zur Renditesteigerung und zur Generierung von Investitionsmöglichkeiten die Immobilien- und Verwaltungskosten optimieren.

Projektvorgehen

  • Erstellung Kosten-Baseline - Rückgriff auf vorhandene Controlling-Daten
  • Aufnahme von weiterführenden Daten (bei Bedarf)
  • Portfolio- und Leistungsbewertung
    • Analyse des Ist-Portfolios
    • Aufnahme der Leistungserbringung rund um die Immobilie
  • Festlegung von Optimierungsschwerpunkten
    • Erste Bewertung der Kosten und des Portfolios
    • Definition von Schwerpunkten (Fläche, Bereitstellungskosten, Service-Kosten, Organisation)
    • Prüfung der Schwerpunktbereiche anhand von 54 Einzelhebeln
  • Festlegung der umsetzbaren Kostenhebel
    • Abwägung Potenzial und Implementierungsaufwand
    • Abwägung Implementierungsrisiken und – zeit je Hebel
    • Festlegung der umsetzbaren Hebel
  • Ableitung Handlungsmaßnahmen
    • Definition der einzelnen Maßnahmen (Verantwortung, Zeitpunkt, Risiko, Implementierungskosten)
    • Erstellung einer Umsetzungsplanung
    • Kommunikation der Maßnahmen und Potenziale
    • Bei Bedarf: Koordination und Projektsteuerung bei der Umsetzung der Maßnahmen

Ergebnisse

  • Hebung von monetären Quick Wins
  • Mittelfristige Umsetzung von definierten Immobilienpotenzialen